Von jge, Do., 26.05.2016 - 12:45

Natur.Schöpfung.Kunst. Die Kunst-Ausstellung in der Friedenskirche am 1. Juni-Wochenende war ein voller Erfolg. Künsterlinnen und Künstler aus Italien, Ecuador, Berlin und Potsdam hatten ihre Werke ausgestellt. Von der Vernissage am 3. Juni mit der Freien Jugendorchesterschule Berlin <"http://www.freie-jugendorchesterschule-berlin.de"> über die offene Friedenskirche am Sonnabend, dem 4.

Von jge, Mi., 04.05.2016 - 10:22

„Sie brauchen uns, Herr Müller!“ Der Regierende Bürgermeister Michael Müller gab klare Antworten auf die Fragen der drei Berliner Bürgerplattformen. 13. Mai 2016: "Am Ende hatten sich insgesamt 750 Menschen aus den drei Berliner Bürgerplattformen trotz Pfingstwochenendes auf den Weg nach Neukölln gemacht. Denn für sie ging es um etwas.

Von jge, Fr., 26.02.2016 - 17:34

Am 5. und 6. März beschäftigte sich die Friedenskirche mit dem Thema „Nachhaltig leben“.  Hans Martin Renno, Referent der Evangelisch-methodistischen Kirche für diakonische und gesellschaftspolitische Verantwortung war unser Gast. Er brachte den globalen Klimawandel mit unserem persönlichen ökologischen Fußadbruck zusammen. Im Gottesdienst am 6.

Von jge, Mi., 20.01.2016 - 10:10

Markus — der Löwe. Das Foto zeigt den Löwen in Venedig. Aber „Markus“ ist vor allen Dingen ein Evangelium im Neuen Testament, in der Bibel. Im Januar und Februar 2016 finden die Bibelgespräche zu Themen und Texten des Markusevangeliums statt. Immer mittwochs um 18.30 Uhr. Reden sie mit.

Von jge, Di., 01.12.2015 - 13:07

Aktion Hoffnung pflanzen. Wir als Friedenskirche unterstützen diese Aktionen schon seit 5 Jahren, indem wir in der Advents- und Weihnachtszeit dafür sammeln. Uns begeistert, dass diese Aktionen in dem jeweiligen Land Arbeitsplätze schaffen. „Hoffnung pflanzen “ schafft sinnvolle Jobs in Nigeria, Hoffnung für die jungen Leute, so dass an ihrem Ort bleiben. Die Evangelisch-methodistische Kirche arbeitet immer mit den Partnerkirchen vor Ort. Auch das finden wir stark.

Von jge, Sa., 17.10.2015 - 22:57

Im Oktober und November 2015 sprachen wir im Bibelgesrpäch über „die Anderen in der Bibel“, z.B. Flüchtlinge oder Fremde. Unsere Fragen waren: Wie gehen Menschen, die an einen Gott glauben, der alle Menschen liebt, mit den Fremden um? Es ging ja schon los mit Jesus als 2-jährigem, als  seine Familie nach Ägypten fliehen musste. Oder wie ging es Josefs Brüdern als Wirtschaftsflüchtlinge? Die Bibel vertritt sogar unterschiedliche Positionen: Z.B.

Von jge, Mi., 14.10.2015 - 10:27

Am 24. Oktober fand der Pilgertag der Evangelisch-methodistischen Kirche von Gevelsberg nach Wuppertal (Bergisches Land) statt. — Was steckt dahinter? Der Pilgertag ist ein Teil des großen Pilgerweges von Flensburg nach Paris; in Paris wird von der UN-Klimakonferenz ein neues weltweites Klima-Abkommen beraten. Der Pilgerweg, an dem sich viele Gruppen und Kirchen beteiligen, ruft die enorme Bedeutung des Klimawandels ins Bewusstsein und fordert zu eindeutigem Handeln auf. Dafür lohnt sich der Weg. Weiteres unter http://emk-gfs.de/

Von jge, Di., 13.10.2015 - 10:52

Beim ökumenischen Gottesdienst am 11. Oktober in der Christuskirche haben Christen aus Schöneweide, Johannisthal und Baumschulenweg 860 Euro für die Notunterkunft für Flüchtlinge in Karlshorst gesammelt. Dass die Kollekte für Flüchtlinge eingesetzt werden sollte, hatten die Hauptamtlichen kurzfristig vereinbart. —  Der ökumenische Gottesdienst am 11.10. hatte eine besondere Note durch die Band Josef&friends...

Von jge, So., 06.09.2015 - 16:52

Am 30. August wurde der Waltraud-Krause-Weg in Schöneweide eröffnet. Einige aus der Gemeinde der Friedenskirche kannten Waltraud Krause, die sich engagiert gut, waren sogar mal ihre Schülerinnen und Schüler. Heiko Matthias Maetsch hat nach einen bewegenden Artikel über Waltrau Krause geschrieben. Bitte unter Impulse nachschauen. Veröffentlichung auf ausdrücklichen Wunsch des Verfassers.