Warum sind wir Mitglied bei der Bürgerplattform Schöneweide?

Die Friedenskirche in Berlin-Oberschöneweide ist seit 2001 Mitglied der Bürgerplattform SO! mit uns*. Warum engagieren wir uns in der Bürgerplattform? Als Christinnen und Christen glauben wir, dass Gott alle Menschen unterschiedslod liebt und ihr Leben segnen will. Daher ist es uns wichtig, uns für „unseren“ Bezirk (Treptow/Köpenick) zu engagieren. Wir sind in der Bürgerplattform, weil wir sie in einem basisdemokratischen Prozess arbeitet: gemeinsam beraten wir, wie wird Lebensbedingungen verbessern können; wir tragen das der Politik vor. Wir können gemeinsam etwas erreichen, wozu einzele Bürger oder Gruppen zu schwach sind. Was haben wir mit der Bürgerplattform schon erreicht? Die Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) kam nach Schöneweide – das verändert unser Stadtbild positiv. Wir haben für ein Regionalmanagment gekämpft, das seit 2011 für Ansiedlung neuer Unternehmen und Arbeitsplätze sorgt. Weitere Erfolge: Erweiterter Lärmschutz für die Süd-Ost-Verbindung, eine höhere Frequenz der Tram bis zum FEZ, der Erhalt von Fähren, eine bessere Ärzteverteilung usw. All dies sind wichtige Ziele für Christinnen und Christen, weil es um das Wohl aller Menschen hier im Bezirk geht. Die Bibel drückt das so aus: „Bemüht euch um das Wohl eurer Stadt und betet für sie zu Gott.“ (Jeremia 29 Vers 7) *Info: In Schöneweide gab es die erste Bürgerplattform in Deutschland; inzwischen gibt es vier Bürgerplattformen in Berlin und insgesamt sechs in Deutschland.