Herrnhuter Sterne

Herrnhuter Sterne sieht man in der Advents- und Weihnachtszeit an vielen Stellen. Bei uns in der Friedenskirche hängt ein ganz großer. Wie kam es dazu, dass dieser Stern so „berühmt“ wurde? Schließlich gilt der Herrnhuter Stern als Ursprung aller Weihnachtssterne! — Anfang des 19. Jahrhunderts leuchtete der erste Stern aus Papier und Pappe in den Internatsstuben der Herrnhuter Brüdergemeine. Ein Lehrer hat im Mathematikunterricht diese Sternform erdacht, um bei den Schülern ein räumliches geometrisches Denken zu fördern… Später hing der Stern auch im Herrnhuter Gottesdienstsaal; wer schon einmal in Herrnhut (Oberlausitz) gewesen ist, kann sich gut vorstellen, wie beeindruckend solch ein Stern in diesem „weißen Saal“ gewirkt haben muss. — 1897 erfand der Geschäftsmann Pieter Hendrik Verbeek das erste Modell, das sich zusammensetzen, wieder auseinanderlegen und deshalb auch verschicken ließ. Damit begann die manufakturmäßige Herstellung und der Vertrieb der Original Herrnhuter Sterne. So wurde es in vielen Familien Brauch, am 1. Sonntag im Advent den Stern zusammenzubasteln, so dass er während der ganzen Adventszeit leuchten kann. — Übrigens hatten die ersten Herrnhuter Sterne die Farben rot und weiß, wobei weiß für die Klarheit und Echtheit steht und rot das Sterben Jesu Christi symbolisiert…

Copyright: Pixabay